Das Haus aus „A Single Man“: Schaffer Residence von John Lautner zu verkaufenn

Zwischen ganz viel Werbung in der neuen Monopol entdeckt: Das großartige Haus aus Tom Fords Isherwood-Verfilmung „A Single Man“ steht zum Verkauf. Genau das Haus, in dem Colin Firth (als melancholischer Literaturprofessor) sich mit Julianne Moore betrinkt, wo er in der Küche Zettel für die Haushälterin schreibt und wo er sich schließlich auf den Selbstmord vorbereitet.
Gebaut wurde die Schaffer Residence in Glendale, Kalifornien schon 1949 von John Lautner, einem Schüler Frank Lloyd Wrights. Den Einfluß Wrights erkennt man auch sofort an der Einbettung des Gebäudes in die Landschaft, an den unregelmäßigen Räumen und den natürlichen Materialien wie Redwood. Preis für eines der Lieblingshäuser von u.a. Frank O. Gehry: 1.495.000 $.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.