Brötchenwatte

Wie nennt man eigentlich das Innere eines Brötchens? Bei dem vor kurzem zu Ende gegangenen 3sat-Wettbewerb „Uns fehlen die Worte“ wurde dazu aufgerufen, die weißen Flecken im deutschen Wortschatz kreativ und eindeutig zu füllen. Aus mehr als 1000 Einsendungen wurden 70 neue Worte ausgewählt, die zusammen mit Texten der Jurymitglieder (u.a. Axel Hacke, Kathrin Passig, Rafik Schami und Feridun Zaimoglu) jetzt bei dtv veröffentlicht werden. Neben der Brötchenwatte haben Regenwürze (Geruch nach einem Sommerregen), balzwund (jemand, der unter Liebeskummer leidet) und nörrisch (ein nörgeliger und mürrischer Mensch) den Beifall der Jury gefunden. So schön kann die deutsche Sprache sein!

1 Kommentar

  1. Brötchenwatte kam mir heute erstmals am Frühstückstisch unter. Ich hatte von dem 3Sat Wettbewerb noch gar nichts mitbekommen. Die Ergebnisse sind mit sehr sympathisch.
    Den Link zum Buch werde ich sicher als nette Geschenkidee für sprachbegeisterte Freunde nochmal aufgreifen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.