Hans Poelzig: Mosaikbrunnen im Großen Garten Dresden

Hans Poelzig: Mosaikbrunnen in Dresden

Hinsichtlich des Entstehungsjahrs von Hans Poelzigs (1869-1936) expressionistischen Mosaikbrunnen im Großen Garten herrscht etwas Verwirrung. (Hier wird erwähnt, dass der Brunnen bei der 5. Jahresschau Deutscher Arbeit 1926 einfach integriert wurde, da er am selben Ort bereits für die Schau 1922 errichtet wurde.) Vielleicht führte das Motto „Gartenbau“ der 5. Schau zu dieser Verwechslung, erinnert der Brunnen doch stark an bunte Blütenkelche. Auch das 1918-19 nach Plänen Poelzigs umgebaute Große Schauspielhaus in Berlin kann als Referenz dienen: Die Pfeiler im Foyer ähnelten ebenfalls  Stalaktiten und Orgelpfeifen. Die Mosaiksteinchen lieferte die Berliner Firma Puhl & Wagner, 2006 wurde der Brunnen komplett restauriert.

.

Hans Poelzig

Hans Poelzig

Hans Poelzig: Mosaikbrunnen (Detail)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.