„Wo die wilden Kerle wohnen“ – Spike Jonze verfilmt Kinderbuchklassiker

Björks getanzte Musical-Referenz „It’s oh so quiet“ geht genauso auf sein Konto wie Daft Punks Hunde-Odyssee „Da Funk“ oder die Krimiserien-Hommage „Sabotage“ der Beastie Boys. Kurz: Spike Jonze ist einer der genialsten Videoclip-Regisseure aller Zeiten. Und da von dem 39jährigen Amerikaner dann noch so wunderbar verrückte Filme wie „Beeing John Malkovich“ oder „Adaptation“ stammen, darf man auf sein neuestes Projekt richtig gespannt sein. Jonze hat den Kinderbuchklassiker „Wo die wilden Kerle wohnen“ („Where the Wild Things Are“) von Maurice Canon verfilmt! Die berühmte Geschichte vom wilden Max, der von seiner Mutter ohne Essen ins Bett geschickt wird und daraufhin das Reich der wilden Kerle erobert, erschien schon 1963. Zwar müssen wir noch ein paar Monate auf die Verfilmung warten (Kinostart in den USA ist der 16. Oktober 2009), aber einen wunderbaren Trailer gibt es schon jetzt (noch dazu mit Musik von Arcade Fire)!.

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.