Geoff McFetridge und The Whitest Boy Alive

Magazine, T-Shirts, Poster, Videos und natürlich unzählige Zeichnungen auf Papier – Geoff McFetridge gehört zu den besonders vielfältigen Künstlern. Die Werke des heute in Los Angeles lebenden Kanadiers wurden schon weltweit ausgestellt, seine Auftragsarbeiten gewannen etliche Preise. Selbst Modedesigner Marc Jacobs wurde auf Geoff aufmerksam (durch seinen Vorspann für „The Virgin Suicides“) und nahm ihn prompt unter Vertrag. Geoffs minimalistische Zeichnungen (schwarze Umrisslinien auf weißem Grund) passen besonders gut zur Musik von The Whitest Boy Alive, deren neues Album „Rules“ er mit einigen originellen Miniaturen für Cover und Booklet illustrierte. Anlässlich des Erscheinens von „Rules“ kann man vom 28. Februar bis Ende März einige Arbeiten von Geoff McFetridge im IC Berlin, Max Beer Str. 17 (Mo-Sa 11-20 Uhr) im Original sehen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.